Adenotomie und Tonsillektomie können die spätere Anfälligkeit auf Allergien und Infektionen fördern

Vielen Kindern wird vor dem 10. Lebensjahr die Gaumen- und Rachenmandel entfernt. Im späteren Lebensalter erkranken sie statistisch gesehen wesentlich häufiger an einer Reihe von Infektionen oder allergischen Erkrankungen. Diese Statistik wurde durch eine epidemiologische Studie der JAMA Otolaryngology belegt. Rachen- und Gaumenmandeln sind zusammen mit den Zungenmandeln ein wichtiger Bestandteil des sogenannten Waldeyer Rachenrings. Read More …