Der Herzinfarkt als eine der häufigsten Todesursachen in Deutschland

Wenn man sich die häufigsten Todesursachen in Deutschland so anschaut, so belegt der Herzinfarkt hier einen traurigen Spitzenplatz. Jährlich sterben über 60.000 Menschen in Deutschland an einem Herzinfarkt oder an den Folgen davon. Ist man von einem Herzinfarkt betroffen, dann zählt sprichwörtlich jede Sekunde, eine unverzügliche medizinische Behandlung ist dann notwendig. Denn je länger der Zeitraum zwischen Herzinfarkt und Behandlung andauert, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit von einem Herzstillstand oder zumindest von gravierenden Schäden am Herzen. Doch was löst eigentlich ein Herzinfarkt aus und wie macht er sich bemerkbar?

Das sind die Faktoren bei einem Herzinfarkt

Für einen Herzinfarkt gibt es nicht den auslösenden Faktor, vielmehr kommen hier zahlreiche in Betracht. Viele Menschen verbinden mit einem Herzinfarkt eine schlechte Ernährung und Übergewicht und sind insbesondere dann überrascht, wenn sie selbst davon betroffen sind und beides nicht zutrifft. Natürlich kann eine schlechte Ernährung die sich durch zu viel Zucker und Fett negativ auszeichnet, auf Dauer einen Herzinfarkt auslösen. Den durch den stetigen Zucker und das Fett, kann es nämlich zu einem Verschluss der Herzkranzgefäße kommen und damit zu einer Unterbrechung der lebenswichtigen Durchblutung vom Herzen. Doch nicht nur Übergewicht und eine schlechte Ernährung können einen Herzinfarkt auslösen, sondern auch zum Beispiel das Rauchen, Bluthochdruck als Grundkrankheit oder aber auch genetische Faktoren. Die Liste der möglichen Ursachen ist damit nicht abschließend. So können nämlich auch Stress oder andere Erkrankungen wie Diabetes einen Herzinfarkt auslösen.

Symptome erkennen

Ganz wichtig ist bei einem Herzinfarkt wie schon bemerkt, die Zeit. Einen Herzinfarkt kann man anhand von verschiedenen Symptomen erkennen. Dazu zählen unter anderem ein kalter Schweißausbruch, Blässe im Gesicht, eine Atemnot, Übelkeit und Erbrechen, Todesangst, aber auch zum Beispiel dauerhafte Brustschmerzen. Die Schmerzen können hierbei in verschiedene Körperregionen abstrahlen, so zum Beispiel in die Schulter, in den Arm oder aber auch in den Oberbauch oder in den Unterkiefer. Die Ausprägung der Schmerzen kann hierbei sehr unterschiedlich ausfallen. Gleiches gilt auch bei den Symptomen selbst, nicht jedes davon muss auch auftreten. Im Zusammenhang mit den Symptomen muss man eines wissen, sie unterscheiden sich zwischen Mann und Frau. Bei einer Frau ist die Ausprägung der Schmerzen oftmals deutlich geringer. Was zur Folge hat, dass die Erkennbarkeit von einem Herzinfarkt auch geringer ist. So ist es nicht verwunderlich, dass die Sterblichkeit von Frauen bei einem Herzinfarkt leider höher ist, als bei einem Mann. Dafür sind aber Frauen auch weniger häufig von einem Herzinfarkt betroffen, als dieses bei einem Mann der Fall ist.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.